Qualität2018-10-15T14:40:08+00:00

Ständiges Qualitätsmanagement

Entlang unseres gesamten Produktionsprozesses steuern wir gezielt die Qualität der Endprodukte. Unsere Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen sind für die jeweilige Aufgabe optimal ausgebildet. Neben den Mitarbeitern leistet unsere moderne, gut gewartete Anlagentechnik in der Produktion einen wesentlichen Beitrag zu einem konstant guten Qualitätsniveau. Die Qualitätssicherung erfolgt sowohl produktionsbegleitend als auch am Fertigprodukt bei der Auslieferung und spürt kleinste Änderungen auf. Alle Analysen werden zentral verarbeitet und stehen zur Steuerung der Prozesse zur Verfügung.

Permanente Homogenisierung und Qualitätssicherung

Mit Analysen aller Ausgangsmaterialien bereits vor dem Abbau wird die Zusammensetzung der Rohmaterialien für die Zementherstellung festgelegt und nach der Aufgabe am Brecher zum ersten Mal homogenisiert (gemischt). Die Homogenisierung der Materialien dient bei der Zementherstellung zur Erreichung einer konstanten Produktqualität. Weitere Homogenisierungsschritte erfolgen bei der Rohmehlaufgabe, bei der Förderung des Zementklinkers in das Klinkerlager und bei der Zementmahlung.

Entlang des gesamten Prozesses werden Proben aller Rohmaterialen und Brennstoffe gezogen und analysiert. Ein Großteil der Probenaufbereitung und -analyse wird automatisch durchgeführt, wodurch unsere Mitarbeiter mit diesen Daten die Prozesse steuern können. Spezielle Fragestellungen werden zusätzlich von unserem Fachpersonal beurteilt.

Produktion und Qualitätssicherung Kies

Wir produzieren unsere Gesteinskörnungen sowohl aus Schottergruben als auch in Steinbrüchen. Die Materialien werden selektiert und entsprechend der Kundenspezifikationen, die sich aus Normen (z.B. Norm für Transportbeton) als auch individuellen Anforderungen ergeben, aufbereitet. Die Qualitätssicherung erfolgt produktionsbegleitend entlang des Prozesses und in unseren Laboratorien. Unser Ziel ist es, die Produkte mit ihren natürlichen Eigenschaften der jeweiligen Lagerstätte in engen Qualitätsparametern zur Verfügung zu stellen.

Qualitätssicherung Beton: Im Betonlabor, auf der Mischanlage und auf der Baustelle

Die Herausforderung bei der Betonproduktion ist die Vielzahl der auf den jeweiligen Einsatzbereich zusammengestellten Betonrezepturen. Zusätzlich muss laufend auf die Herausforderungen, die sich beim Mischen der mineralischen Rohstoffe Zement und Gesteinskörnung mit Wasser und Zusatzmittel ergeben, reagiert werden. Darüber hinaus werden individuelle Anforderungen der Baustellen, wie die Verarbeitungszeit oder die gewünschte Fließfähigkeit des Frischbetons, berücksichtigt. Unsere Technologen erstellen die Rezepturen, prüfen die Zemente auf ihre Anwendung im Transportbeton in unseren Laboratorien, und stellen auf den eigenen Mischanlagen und deren Baustellen täglich ihre Baustoffkompetenz unter Beweis. Dieses Wissen geben wir gerne unseren Kunden weiter und helfen bei betontechnologischen Fragestellungen.